« Alle Veranstaltungsergebnisse

01.Juli 2016 Irdning 24h Lauf

Der LC Strasshof ist beim 24h Lauf in Irdning wieder mit dabei ....Irdning war wieder eine Reise wert.Wir kamen so ziemlich zeitgleich so gegen 16.00 Uhr in Irdning an, organisierten uns gleich unseren Campingplatz mit Mobil WC und die Startunterlagen. Mit dem Zeltaufbau mussten wir noch warten, weil Michael alles in seinem Defender mitführte und erst später kam. Aber wir begrüßten gleich einmal Bernhard, Bastian mit Frau und Baby und nutzten den Badeteich, um uns zu erfrischen. So gegen 18.00 begannen wir mit dem Zeltaufbau und Gerti, Susi und ich gingen noch schnell zur Läuferbesprechung. Um 19.00 Uhr ging es los, gleiche Strategie wie im Vorjahr Brigitte A, Gabi B, Gerti C und Susi D für zwei Runden (2,4 km). In den Abendstunden und der Nacht war bestes Laufwetter, die Zeit verging recht schnell und wir alle freuten uns, als der Morgen graute und waren total enttäuscht, dass dieses Mal nicht „Guten Morgen Sonnenschein“ über den Campingplatz ertönte. Aber mit dem Morgen kam auch die Sonne. Die Stimmung war gut, aber man merkte schon die sich ausbreitende Müdigkeit, aber wir hielten die zwei Runden im ständigen Wechsel noch durch. Es wurde aber immer wärmer und so stellten wir nach 14 Stunden auf eine Runde um, und da ging es wirklich etwas besser, wir waren wieder motivierter, die Pausen wurden dadurch aber auf 20 Minuten verkürzt. Bernhard und Bastian kamen auch immer wieder an unserem Standplatz vorbei und viele Läufer kannte man auch schon von den letzten Stunden wie die vom LAC Harlekin und auch Hans Newetschny war wieder als Läufer und Fotograf dabei. So verging Stunde um Stunde und Runde um Runde. Am späteren Nachmittag verdunkelte sich der Himmel und es sah nach Gewitter aus, wir mussten sogar aufgrund des aufkommenden Windes unser Zelt sichern, aber da kamen wir noch mit einem blauen Auge davon. Um 17.30 öffnete der Himmel aber seine Schleusen und das Gewitter war da. Die Veranstalter nahmen die Kinderläufe aus dem Rennen, aber für die anderen ging es weiter. Ich war froh darüber, denn wir wollten ja unsere Zielvorgabe, die 230 km, erreichen. Das Laufen im strömenden Regen war ein besonderes Erlebnis für mich, es war so ein warmer Regen, der an die Kindheitstage erinnerte. Die letzten 20 Minuten waren Gabi und ich gemeinsam auf der Strecke und unter den Zurufen der Zuseher und trotz Starkregens sprinteten wir noch einmal über die Ziellinie, was für ein Moment, Glücksgefühle durchströmten uns, weil es doch öfters Momente des Zweifels gab. Dann, endlich um 19.00 Uhr die Schlusssirene und anschließende Siegerehrung. Wir waren auch heuer wieder die einzige Damenstaffel und ernteten viele bewundernde Worte von anderen Läufern. Hier an dieser Stelle möchte ich unseren Männern großen Dank aussprechen, die schon im Vorfeld alles so perfekt organisiert haben und auch an den Lauftagen Michael B. immer wieder die Rundenzeiten von jeder Einzelnen von uns genommen und uns immer wieder neu motiviert hat, Michael H. mit seinem mitgebrachten Klapprad sogar extra einkaufen fuhr, Hansi, der immer viele Fotos machte und auch für die nötige Abkühlung sorgte, Helmut, der mehrmals die Versorgungsstelle für uns aufsuchte und Gabi E., die uns mit Kaffee munter hielt. Den Abend verbrachten wir gutgelaunt mit Grillen, Bier und Sekt im Zelt, obwohl der Campingplatz mittlerweile unter Wasser stand und am Morgen genossen wir noch ein gutes Frühstück im Gasthof am Campingplatz, weil es ja noch immer regnete. Ich bin so stolz auf unsere gute Gemeinschaft und dass wir alle durchgehalten haben. Wir werden sehen, welches Projekt wir nächstes Jahr planen werden, Irdning haben wir vorerst ausgeschlossen, außer als Begleitung für eine Männerstaffel.Keep on runningLg Brigitte

Bewerb 4-er Staffel

Name Klasse Zeit Rang Kl-Rg. min/km Bemerkung
Haberl Susanne
weiblich 23:59:14 10 1
Randak Gerti
weiblich 23:59:14 10 1
Bleier Gabriele
weiblich 23:59:14 10 1
Mausser Brigitte
weiblich 23:59:14 10 1


                      

SPONSOREN