« Alle Veranstaltungsergebnisse

13.April 2014 VCM Vienna City Marathon

Viele sehr zufriedene Gesichter beim Vienna City Marathon 2014; herzliche Gratuation an unsere Sieglinde und an Dietmar, die in ihren Altersklassen Podestplätze erreichen konnten.

Fotos von Johann sind auch bereits online.

Anbei der Bericht von Gerald:

 

„Es war einfach nur saugeil“,

 

um es mit den Worten meines Ältesten nach seinem gestrigen 4.2-Lauf zusammenzufassen.

Auf  der Roadmap hatte ich eine Pace von knapp unter 5, eine Zielzeit von ca. 1:45 notiert. Aber es kam anders, als geplant. Am Start traf ich Gerit, von dem ich mich schon nach den ersten Metern mit „das ist mir zu langsam verabschiedete. Nach 5,14 auf dem ersten und 4,5 auf dem zweiten Kilometer pendelte sich der Pace bei etwa  4,45 im Schnitt ein, Puls knapp unter 160. Ich überholte einen Läufer nach dem anderen, lief Slalom, hatte zum Schluss 200 Meter mehr auf der Uhr, nein die anderen Läufer waren nicht aus dem falschen Startblock gestartet, ich hätte mich entgegen der  vom Veranstalter aufgrund des Vorjahresergebnisses vorgegebenen Starblockzuteilung wohl besser  weiter vorne eingereiht. Anfangs war mir etwas bange, ob ich das Tempo auch bis ins Ziel durchtragen werde können, den Fünfer passierte ich mit 24,15, den Zehner bei 47,47 – Zeiten die für mich letztes Jahr bei den Cupläufen teilweise unerreichbar waren. Es lief jedoch immer besser, die Wienzeile hinaus kam ich besser in meinen Laufrhythmus und konnte sogar noch etwas zulegen, passierte km 15 mit 1:11,21, der Puls immer noch bei ca. 160! Ein starker, stechender Schmerz am rechten Oberschenkel ab ca. km 18 konnte mich nicht mehr stoppen, motiviert von Transparenten mit der Aufschrift „Heroes never give up“  und „…der Stolz bleibt“ habe ich mir ein „Ziel“ nach dem anderen gesucht und weiterhin einen Läufer nach dem anderen mit nunmehr nicht mehr so rundem Laufstil überholt, der Schmerz lief mit. Bei km 20 zeigte die Uhr 1:34,43 – da geht noch was - im Ziel 1:40,05 – 100 min! – Bestzeit, schneller als erhofft, ich bin überglücklich, Adrenalin pur, die Zeit ist nunmehr reif für meinen ersten Marathon! Danke Euch allen, die Ihr uns Läufer an der Strecke lautstark unterstützt habt fürs anfeuern, Gratulation auch Euch anderen Athleten für Eure Leistungen, es war wieder einmal ein überaus tolles Gemeinschaftserlebnis!

 

P.S.: Sieger beim Halbmarathon wurde übrigens ein gewisser Mick Clohisey aus Dublin, manchen von uns noch als Sieger der letztjährigen Deutsch-Wagramer Lauftage bekannt…

 

Liebe Grüße, Gerald

Bewerb 4 km

Name Klasse Zeit Rang Kl-Rg. min/km Bemerkung
Julian Strolz
MJu 19:21 314 40 4:50

Bewerb Halbmarathon

Name Klasse Zeit Rang Kl-Rg. min/km Bemerkung
Sylvia Klenkhart
W35 1:24:15 165 4 4:00
Michael Pietschnig
M45 1:28:58 380 40 4:13
Gerald Strolz
M45 1:40:05 1589 190 4:45
Sieglinde Schmieder
W70 1:55:51 5474 1 5:30
Petra Thomas
W40 2:13:02 10115 393 6:18

Bewerb Marathon

Name Klasse Zeit Rang Kl-Rg. min/km Bemerkung
Bernhard Bruckner
M45 3:33:31 1672 277 5:04
Jutta Höger
W45 3:42:06 2241 30 5:16
Alexander Schmid
M55 3:43:21 2341 99 5:18
Gerit Pacholik
M45 3:52:07 3008 499 5:30
Dietmar Langer
M70 4:08:02 4177 2 5:53
Stefan Unger
M40 4:09:19 4250 756 5:54
Harald Steinschaden
M50 4:51:00 5788 626 6:54


                      

SPONSOREN