« Alle Veranstaltungsergebnisse

04.November 2018 15. Porto Marathon

Zur Website ...
Alle Ergebnisse ...

Maratona do Porto 2018
Olá, Porto!
Das Reisebüro Laufclub Strasshof ist wärmstens zu empfehlen! Wieder einmal ist es gelungen, Städtereise und Laufveranstaltung aufs Beste zu verbinden. Porto - eine wirklich sehenswerte Stadt: sehr hügelig, teilweise steile Straßen, fantastische Ausblicke auf den Fluss Rio Douro, die Brücken, die Altstadt, die Portweinkeller. Auch der Atlantik konnte so manche (Susi!) aus der Gruppe bei teils windigem, teils stürmischem Wetter beeindrucken. Busrundfahrten und Schiffsfahrt schonten unsere Beine. Unsere Gaumen wurden verwöhnt: herrliche Fischgerichte, schwere Portweine. Nur die Benutzung der öffentlichen U-Bahn hat uns nicht überzeugt (Endlosschlangen vor den Ticketschaltern am Flughafen, Fahrscheinautomaten, die nur Münzen wollten, lange Intervalle, übervolle Bahnen am Marathontag, ...).
Das Wetter war eher herbstlich frisch. Trotzdem waren Gassen, Promenaden und Lokale sehr belebt.

Zum Marathon: ein flacher Kurs, gelegentlich Kopfsteinpflaster, mehrere Schleifen, die immer wieder Begegnungen mit den eigenen Leuten ermöglichten, sehr gute Verpflegung (Obst, Rosinen, Nüsse u.v.a.m.), viel zu sehen (Atlantik, Fluss, Brücken, Altstadt, Promenade), viel Platz beim Laufen. Für unsere Begleitungen war es nicht einfach: mit Öffis lassen sich leider keine raschen Ortswechsel durchführen. Trotzdem hat Evelyn es nach ihrem 15-km-Lauf geschafft, Helmut an der Strecke zu treffen und ihn auf den letzten 10 km zu begleiten und zu Höchstleistungen anzutreiben. Michaels Knie hatte leider die Strapazen der Tage davor (stehen - gehen - sitzen - stehen - ...) nicht gut überstanden und ihn gezwungen, einen der längsten Marathons seiner Laufkarriere zu absolvieren. Nachdem ich (Gaby) selbst nach zwei Wochen Kranksein ohne Erwartungen gestartet war, kam mir der Dauerregen entgegen (Schwitzen und Kühlungen glichen sich perfekt aus) und ich konnte einen sehr gleichmäßigen Marathon mit viel Kraft bis ins Finish laufen. Erhard und Susi erwiesen sich als perfektes Team: Die beiden spulten den Marathon ebenfalls sehr gleichmäßig ab, hatten dann aber die bei weitem schwierigsten Bedingungen am Ende: knöcheltiefes Wasser auf der Straße, heftiger Regen und Sturmböen. Susi nahm's mit Begeisterung: Das Schauspiel der Wellen am Atlantik entschädigte sie für alles. Die Zielankunft bei strömendem Regen war für uns allerdings ziemlich heftig. Dank gebührt unseren heroischen Begleitern, die perfekt improvisierten und dafür sorgten, dass alle Marathonis im Ziel empfangen, im strömenden Regen versorgt und gut ins Hotel begleitet wurden!!!

Voll Erinnerungen und zufrieden
Gaby


PS: Weitere Details im Bericht von Gabi

Gabi Ernszt - Eindrücke & Erinnerungen ...

Bewerb 15 km

Name Klasse Zeit Rang Kl-Rg. min/km Bemerkung
Berthold Evelyn
W >35 01:12:32 291 20 04:50,1
Schreibvogl Renate
W >35 01:44:55 2465 642 06:59,7
Ernszt Gabriela
W >35 01:44:57 2466 643 06:59,8

Bewerb Marathon

Name Klasse Zeit Rang Kl-Rg. min/km Bemerkung
Mausser Helmut
M-55 04:05:53 2954 176 05:49,6
Bleier Michael
M-55 04:23:37 3588 221 06:14,9
Bleier Gabriele
W-55 04:51:13 4307 33 06:54,1
Haberl Susanne
W-55 05:22:58 4573 44 07:39,2
Frantz Erhard
M-60 05:22:58 4574 194 07:39,2


                      

SPONSOREN